Der Fußboden ist fertig!

Wahrscheinlich kann es niemand, der nicht schon mal ein Haus umgebaut hat, wirklich nachvollziehen! Meine Kollleginnen gucken mich immer mitleidig an, wenn ich von meinen arbeitreichen Wochenenden auf dem Dachboden berichte…

Der Fußboden des ersten Stocks ist fertig verlegt. Das heisst, die Stroh-Lehmschüttung ist aus den Sparren geschaufelt und in Eimern die Treppe herunter getragen (der Lehm wird jetzt übrigens ein irgendwann bewachsener Hügel in unserem Garten). Die ungefähr hundert Jahre alten Bodenbalken sind alle unterschiedlich hoch, so dass aufwändige Ausgleichsaufsparrung nötig war. Dann haben wir mit Steinwolle aufgefüllt und dicke OSB-Platten aufgelegt und festgeschraubt. Und heute ist alles verlegt. Es sieht toll aus, das Ganze ist jetzt ein Raum MIT Boden! Und irgendwie auch erst jetzt ein richtiger Raum, von dem ich mir vorstellen kann, wo das Bett zukünftig steht und wie groß die Dusche wird. Ich freu mich!!!

Als nächstes kommt die Dachschrägen-Dämmung auf uns zu. Und ganz ehrlich: Auch darauf freu ich mich!

Advertisements

3 Antworten to “Der Fußboden ist fertig!”

  1. Als „Mitausführender“ kann ich dies nur bestätigen – es ist ein RAUM geworden, in dem man herumgehen kann, ohne Angst zu haben, nach „Unten“ durchzubrechen, wo man Leitern aufstellen kann, wo endlich auch das Baumaterial vernünftig gelagert werden kann, wo die Vorstellungskraft einem schon ein wohnliches Gefühl vermittelt!

    Gut, man schaut von unten noch immer gegen die Dachschindeln, die Wände sind nicht verputzt, es „zieht“ ein wenig, es ist ziemlich hellhörig – so daß man glaubt, man steht auf der Straße – die Temperaturschwankungen sind gewaltig, es gibt nur eine Steckdose, Baustrahler fungieren als Heizung, Wände müssen noch eingerissen und neu aufgebaut werden, die Wasserleitungen müssen noch gelegt werden, die Zwischensparrendämmung muß eingebracht werden, es muß „Aufgelattet“ werden und noch hunderte weiterer Gewerke …….. aber egal – es macht Spaß und auch freue mich darauf!

  2. …dachte Ihr schlaft schon dort…
    Der Angetraute sprach von zwei lockeren Wochen. Das ist nach meiner Schätzung rund acht Wochen her… 🙂

    Das erinnert mich irgendwie an den Film ‚Geschenkt ist noch zu teuer‘.

    Ihr solltet etwas Gas geben, sonst entstehen zusätzliche – aber dann dringend notwendige – Gewerke, die weitere, bisher unkalkulierte, Ausbauzeiten verlangen. Treppenlifte u.ä.

  3. und nu? Schlaft Ihr endlich oben, oder dauerts noch „zwei Wochen“?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: