Tausend und eine Nacht….

kann man in Marrakesch erleben. Ich bin gerade von ein paar Tagen Aufenthalt in dieser netten Stadt zurück. Hier kann man noch typisches arabisches Leben der alten Zeit neben aufstrebender Moderne beobachten. Das macht das Ganze sehr exotisch und liebenswert.

Unsere Hotelwahl – ein Riad mitten in der Medina – war fantastisch. Von außen ganz unscheinbar, sehr hohe rötliche Lehmputzwände nahezu ohne Fenster, dafür mit einer mächtigen Holztür; aber innen üppig und prächtig – Mosaike, Teppiche, gusseiserne Gitter und Verzierungen und einer kleiner „Pool“ im schattigen Innenhof. Das Zimmer genauso: Berberteppiche, schmiedeeisernes riesiges Bett mit zahlreichen Kissen, ein großes Badezimmer aus rotem Lehmputz mit einer 3qm Dusche mit Sitzgelegenheit…… Im Riad herrliche kühle Ruhe, aber direkt davor Stimmengewirr, Eselskarren, knatternde Mofas in sengender Hitze in der schmalen Gasse. Zu Fuß haben wir die Medina und die Souks erkundet, Hühnermarkt, Färber, Ledergerber….alles sehr authentisch.

Unerwartet war das Wetter: Es war größtenteils bewölkt und einmal am Tag hat es geregnet. Und das im Juni in Nordafrika! Gleiches „Glück“ hattten wir ja schon bei unserem Kurzaufenthalt in Dubai im März. Wir scheinen eine Art  Heilsbringer für die Wüste zu sein und dringend benötigten Regen zu bringen. Nicht, dass ich mich beschwere – im Gegenteil – ich hatte schon etwas Bedenken wegen der angesagten 40 Grad. So war der Aufenthalt in Marrakesch ohne Sonnenbrand und Sonnenstich möglich.

Mein Fazit: Marrakesch ist definitiv eine Reise wert – drei oder vier Tage reichen aber auch, denn mehr ist nicht zu sehen.

Advertisements

4 Antworten to “Tausend und eine Nacht….”

  1. Tja Tantchen, das hört sich ja gut an. Heute haben wir eine Marokko-Rundreise gebucht, (die schenke ich mir selbst im September zu meinem besonderen Geburtstag. „Besichtigung der Königsstädte“ und Marrakesch steht natürlich mit im Programm. Gibt es Fotos demnächst hier an dieser Stelle oder anderswo im www? Würde mich sehr interessieren.

  2. charlystante Says:

    @Literaturanfall:
    So, wie ich Marokko kennengelernt habe, ist eine Rundreise genau das richtige, um Land und Leute kennenzulernen. Da hast Du was, auf das Du Dich freuen kannst!! Wenn’s möglich ist, achte auf traditionelle Hotels – wie zum Beispiel Riads – denn ein Fünf-Sterne-Hotel der Marke Hilton oder so sieht fast überall auf dem Welt gleich aus.
    Ich befürchte allerdings, dass im September auch noch eine ziemlich heiße Jahreszeit vorherrscht. Unterschätz das nicht. Ich hab mal im Sommer eine Rundreise durch Tunesien gemacht. Da konnte ich beim Essen zusehen, wie sich auf meinem Unterarm ein Schweißtropfen bildete und dann aufs Tischtuch fiel. Diese Hitze kann Kreislauf und Hirn schwer in Mitleidenschaft ziehen und dann wird das Ganze echt anstrengend…
    Ich stell gerne in den nächsten Tagen ein paar Fotos ein, dann bekommst Du noch mehr Vorgeschmack.

  3. Kreislauf und Hirn …, ok! Wenn es so sein sollte, dann ist es so. Was nicht tötet, härtet ? Freue mich auf die Fotos. P.S. was zum Grinsen: mein erstes Wunschreiseziel war Island, aber das war zu kompliziert Ende September/Anfang Oktober zu realisieren – so buchungstechnisch. Die Dame im Reisebüro hat sich bei meiner „Umentscheidung“ NICHTS anmerken lassen (nochmal GRINS).

  4. charlystante Says:

    Island stelle ich mir auch toll vor!!! Weiter Blick, Geysire, wilde Landschaften, kleine dicke Pferde… Könnte ich mir auch gut vorstellen. Außerdem ist Marokko doch durchaus ähnlich: Weite Wüste, wilde Gebirge, Kamele und Esel – die sind allerdings eher schlank;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: