Hotels und andere Sehenswürdigkeiten

Hotels sind immer eine Glaubensfrage. Es gibt Hotels, da lege ich Wert auf Luxus und Service. In Bangkok kann man besonders intensiven Service fast überall erwarten, Luxus gibt es auch in vielfältiger Art. Wir haben diesmal mehr Augenmerk auf die Lage gerichtet und einen Exoten in der Hotelwelt ausgewählt. Und damit einen Volltreffer gelandet!!!! Wir sind im Boutiquehotel Ibrik abgestiegen. Ich weiß bis heute nicht, was ein „Boutiquehotel“ ausmacht. Dieses Hotel hat nur drei (!) Zimmer, liegt direkt am/im großen Fluss Chao Praya und hat als Eingangstür ein Gartentörchen. Zu unserem großen Glück haben wir der Einfachheit halber den Flughafen-Limousinenservice des Hotels genutzt. Der Fahrer hat mit Namensschild am Flughafen auf uns gewartet und uns dann durch die Gassen eines Foodmarkets zu unserem Hotel gefahren. Selbst, wenn ein unbekannter Taxifahrer diese Adresse gefunden hätte, hätte ich an der angegebenen Adresse das Hotel nicht gefunden. Das Hotelschild ist ungefähr DIN A4 groß und hängt wie gesagt über einer Gartenpforte, dahinter ein 1 Meter breiter Plattengang, der erst nach 8 Metern in einer kleinen Terrasse mündet. Dort findet man dann auch den „Empfang“ und eine kleine Kaffeetheke. Seltsamer erster Eindruck, der aber durch die sprichwörtliche und wahrhaftige Gastfreundschaft der Thais sofort in den Hintergrund tritt.

Unser Sunshine-Room liegt im ersten Stock, hat ein Doppelbett mit Baldachin, eine Klimaanlage, ein Badezimmer mit großer Dusche, einen Safe, einen Fernseher und – eine große Terrasse direkt über dem Fluss. Das ist das absolute Highlight! Alles ist elegant mit Holz ausgestattet, nicht mehr in allerbestem Zustand, aber funktionstüchtig und sauber. Das zweite Highlight ist wie gesagt die Lage auch nach vorne raus: Nur wenige Schritte entfernt beginnt der Markt, in dem sich Garküchen und kleine authentische Läden und Stände befinden. Nicht weit entfernt zwei Expressboot- und Fährenanleger, so dass man auch gut angebunden ist. Die Gegend ist eher touristenfremd und somit super geeignet, den Thais beim wirklichen Leben zuzuschauen.

ibrik-innen

Wie kann ich hier jetzt das Feeling beschreiben, morgens frisch geduscht auf dieser Terrasse beim Frühstück zu sitzen und dem wilden Fähr- und Bootstreiben auf diesem geschäftigen Fluss zuzuschauen? Bilder sagen meist mehr als tausend Worte….ibrik1

Das Frühstück wurde jeden Abend vorher abgefragt (wann, was, wie und wo) und wurde dann pünktlich vom äußerst höflichen Personal serviert. Ich konnte mich immer kaum davon losreissen…..

Nach ein paar Tagen kannte man uns im Markt, die zwei Langnasen, die jeden Tag an den Ständen vorbeistriffen und dabei jedes Mal etwas mutiger wurden und immer exotischere Dinge aßen. Nicht einmal hatte ich Furcht oder Unwohlsein bezüglich meines Geldes oder meiner Person – im Gegenteil.

ibrik-vom-fluss

Abends sind wir häufig mit dem Taxi nach Hause gefahren. Als Adresse gaben wir immer das allseits bekannte Siriraj-Hospital (wir lernten nach und nach, dass man das Sililá ausspricht) an, das um die Ecke liegt. Wir haben uns dann noch bis zum Pier fahren lassen und sind dort ausgestiegen, um durch den abends bereits geschlossenen Markt bis zum Hotel zu laufen. Taxifahrer hatten manchmal Bedenken, zwei Langnasen im Dunkeln dort allein zu lassen… Es gab nicht EINE bedenkliche Situation.

Bei der Planung der Reise machten wir uns noch Gedanken darüber und zweifelten, ob wir die Innenstadtlage zwei Wochen durchhalten. Deshalb beschlossen wir, die letzten paar Nächte im 5Sterne-Luxushotel Marriott Resort und Spa zu verbringen. Das war ein Fehler, auch wenn ich das Marriott nur loben kann. Das Marriott ist ein schönes 5Sterne-Hotel, das alles hat, was man in dieser Kategorie haben muss, aber es ist austauschbar mit allen anderen 5Sterne-Hotels, die ich so kenne. Das vorher im Ibrik Erlebte hat uns den Aufenthalt im Marriott langweilig erscheinen lassen. Wir haben nur zwei Nachmittage am Pool verbracht und den Rest der Tage wieder in der Stadt.

Das Ibrik-Hotel ist für Menschen, die Bangkok kennen und somit wissen, was sie erwartet, super geeignet und eine wirklich gute Möglichkeit, im echten Bangkok zu wohnen. Das Marriott ist für Menschen, die nur ein paar Tage in der Sonne liegen möchten und die Nähe zu einer Großstadt schätzen.

Advertisements

Eine Antwort to “Hotels und andere Sehenswürdigkeiten”

  1. Super, dass das hier mal in der Form besprochen wird. , an dem Thema solltet Ihr dranbleiben. Ich glaube, dass ich vor einiger Zeit in einem ähnlichen Blog etwas ähnliches gelesen habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: